Ahhh, endlich, es ist wieder Fußballzeit. Nach 2 Jahren leiden und darben haben wir endlich wieder einen großen internationalen Titel zu feiern. Wir sind Europameister. Also eigentlich noch nicht ganz…. Aber wer will schon daran zweifeln, dass Schweini, Lahmi, Kroos, Müller, Boateng, Neuer, Gomez und Badstuber im Alleingang Champion werden. Ich! Und 58 % der Deutschen lt. einer Umfrage. Das Schöne an dieser Schlagzeile der Umfrage war folgendes Zitat: „42 % der Deutschen glauben wir werden Europameister. Damit bieten die Fans einen beeindruckenden Optimismus und Fachkompetenz in unser Team“ (Zitat N-TV in der 142.837. Sondersendung zur Vorbereitung der deutschen Nationalmannschaft). Wow, ich bin beeindruckt. Blöd nur, dass genau 58 % noch kompetenter waren und den Deutschen das nicht zutrauten. Leider haben die Sender vergessen das zu erwähnen. Obwohl politisch korrekt war das schon, man sollte ja im Leben immer optimistisch sein.

Jetzt nun endlich ist es soweit. Gestern Abend also nun begann die EM in Warschau mit einer kurzen, qietschbunten aber langweiligen Eröffnungsveranstaltung und es folgte in logischer Weiterführung ein langweiliges, spielerisch abtörnendes Opening der Polen gegen die Griechen. Ok, die ersten 20 Minuten der Polen waren schon beeindruckend und alles ist besser als diese unsäglichen, seit Wochen auf uns einprasselnden Sondersendungen zur EURO, Spezial-

Reports zur Nationalmannschaft und vor allem zur Wade der Nation, infantile, tägliche Pressekonferenzen (wir Profis sagen PK dazu) und grenzdebile Auftritte der Spieler die eh immer das gleiche sagen… also eher das was sie sagen müssen – vorgegeben vom Bundes-Jogi und einem von Jahr zu Jahr (ich muss es schon wieder sagen) unerträglicher werdenden Olli.

Die Sender, Zeitungen und online-Plattformen äußerten sich die letzten Tage und Wochen vor allem über Gerüchte: hat Bang Bang Boateng eine Affäre mit ähm…. Dingens?, darf man als glattrasierter Schweine mit pinken Wadentape Urlaub auf Capri machen und sich auch noch halbnackt fotografieren lassen? (die Damen in Deutschland bekamen ob der Pics Schnappatmung), wird Schweini sein Trauma überwinden – und hat er überhaupt eins? Wird Schweini je wieder lachen können? Und wird Schweini…..- Himmel schick Hirn. Die Berichterstattungen und nichtssagenden PK´s hatten in etwa das gleiche Niveau (nicht zu verwechseln mit Nivea) wie bei der Frauenfussball WM letzten Jahres, als man uns mitteilte, was für Nagellack unsere Kickerinnen shoppten und dann doch nicht auftragen würden.

Und dann noch die – na sagen wir es wohlwollend – recht einseitige Berichterstattung über die Gastgeberländer. Die guten, super drauf, westlich orientierten, lieben, demokratischen (Polen ist ein Vorbild an Demokratie- Gauck vor 8 Wochen), liberalen, weltoffenen Polen und die unsägliche, undemokratische, furchtbare, altmodische, schreckliche Ukraine.

Hm…. Also ich kenne beide Länder ganz gut aus unzähligen Besuchen, viele Unterschiede bemerkte ich nie. Polen als liberal zu bezeichnen ist schon abenteuerlich und die Ukraine als schrecklich wird dem Land und den Leuten nicht gerecht. Sehr gern blendete man die negativen Aspekte Polens aus (Korruption, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus, Hooligans und Frauen- und Schwulenfeindlichkeit) und zu gern unterschlug man, dass die einfachen Leute in der Ukraine sehr nett, gastfreundlich und sehr westlich orientiert sind. Und die Ukraine ist ein genauso klasse Land zum Urlauben wie Polen…. Und sie mögen die Deutschen deutlich mehr als die doch eher skeptisch eingestellten Nachbarn.

Zurück zum Fußball. Zum Glück gab es gestern Abend noch ein gutes Spiel zu sehen…. Naja also eher eine gute Mannschaft. Zu meiner völligen Verblüffung spielten die Russen einen erstaunlich beeindruckenden Fußball… und gewannen gegen prägnant überforderte Tschechen hochverdient.

Blöderweise habe ich in den letzten 15 Jahren immer mit meinem Tipp für den Sieger falsch gelegen (nur das die deutschen kein Champion werden war immer richtig) aber in der Form könnte man die Russen schon mal als Mitaspirant auf den Titel bezeichnen. Was ich nun mal von unseren Jungs bei allem Patriotismus nicht sagen möchte. Bayern München ist einfach nicht gut genug für Europa (und ganz nebenbei auch nicht in Deutschland). Ach so stimmt, T´schuldigung es spielt ja nicht Bayern allein sondern ein Nationalmannschaftsteam. Da sollten ja auch noch ein paar andere mit rein. Nun das wird unseren Bundes-Jogi schon ärgern…. Aber was soll man tun. Spieler von deutschen Meister der letzten 2 Jahre mit rein nehmen, die in der Bundesliga einen modernen, schnellen Spitzenfussball spielen!?. Also bitte ja. Dann müssten ja langsame, pomadige Bayern raus…. Und Jogi hat ja bekanntlich immer Recht – und ist ja ganz nebenbei der absolut erfolgreichste Bundestrainer aller Zeiten. 3. Platz bei der Heim WM, 2. Platz bei der EM, 3. Platz bei der letzten WM… also bitte wer sollte da erfolgreicher sein?! Ja gut, Berti ist Europameister geworden…. Na ja und Rudi Vizeweltmeister… aber sonst. Alter Meckerer, na gut der Kaiser zählt nicht und das ist ja auch sooo lange her. Aber in den letzten 6 Jahren war nun mal Jogi der beste Trainer den wir je hatten. Punkt.

Aber es gibt noch einen Aspekt in der ganzen (bei der Bevölkerung noch nicht ganz angekommenen) Euro-Euphorie. Die Kanzlerin hat nun wiedermal 3 Wochen – vorausgesetzt wir erreichen das Finale, was ich nicht glaube – Zeit unangenehme und politisch für die einfachen Menschen und Bürger unangenehme Gesetze durchzubringen. Das hat bei Schröder 2006 schon gut funktioniert und Frau Merkel hat das 2008 und 2010 perfektioniert. Ich bin mal gespannt, was das Kabinett sich diesmal alles ausdenkt. Obwohl es könnte auch schiefgehen. Nämlich wenn wir schon in der Vorrunde rausfliegen. Dann könnte die Zeit eng werden für verfassungsrechtlich bedenkliche Spanienrettung, die Vorratsdatenspeicherung, die Pflegeversicherung oder die PKW Maut. Aber schauen wir mal. Uns bleibt ja wirklich nur die Hoffnung, dass wir schnell ausscheiden. Nicht auszudenken, wir würden Champion. Dann würde Frau Merkel die nächste Wahl gewinnen, denn selbst das hätte sie dann hinbekommen und die Bildzeitungsleser würden den Erfolg ihr zuschreiben.

Ach ja fast hätte ich es vergessen. Einen Sieg bei der EM haben wir schon mal eingefahren. Der offizielle EM-Song der UEFA kommt aus Deutschland mit einer deutschen Sängerin. Oceana mit „Endless Summer“. Germany zero points.

 

Übrigens: mein Favorit ist Holland.