2011

in Allgemein , by Lutz

vorbei

Also liebe Leser, auch ich komme nicht ohne den obligatorischen Jahresrückblick ins neue Jahr. Geht nicht, dann wäre das Jahr ja nicht abgeschlossen und keiner würde sich im Jahr 2013 daran erinnern wie 2011 war. Ich möchte aber niemanden über Gebühr langweilen und werde mich deshalb kurz fassen.

 

Tod

Auch in diesem Jahr sind viele wichtige Persönlichkeiten, große Denker (ich will politisch korrekt bleiben: und DenkerInnen), Künstler, Intellektuelle und IntellektuellInnen und Politiker von uns gegangen. Ich möchte jetzt an dieser Stelle eine Persönlichkeit herausgreifen, die die ganze Welt beschäftigt, in Atem gehalten hat und deren Verlust die Welt an den Abgrund brachte.

Knut ist Tot.

Kein anderer Deutscher (mal Joopi ausgenommen) hatte soviel Interesse geweckt an Deutschland von Island bis Südafrika, von Japan bis Kanada (also Links rum gesehen). Ich selber habe Ihn nun leider nie Kennen gelernt, weder als Fellknäuel, als Teen mit weißen Pelz, als Halbstarkes Viech mit grau-weißen Rüpelanfällen oder gar als graues Riesenvieh, das gemobbt wurde von anderen Eisbären (gibt es Mobbing unter Tieren? Und wenn ja heißt das Mobbing bei denen oder natürliche Auslese? Und da wir auch Tiere sind, ist dann Mobbing auch nur eine natürliche Auslese) und den ganzen Tag kopfschüttelnd auf nem Felsen stand. Knut der von älteren, einsamen Wilmersdorfer Witwen angehimmelt und von japanischen Jugendlichen angekreischt wurde. Und als er starb bekam er noch nicht mal ein ordentliches Staatsbegräbnis und kein Pate (Siegmar Gabriel, der sich einst als er klein und niedlich war – also der Knut, net der Gabriel – sich mit ihm als Pate schmückte) – das klingt jetzt nach Marlon Brando, naja vom Gewicht her würde es ja passen… also Gabriel und Brando mein ich jetzt… so jetzt wird es verwirrend und ich höre auf. Also Knut wurde einfach verscharrt und es gibt noch net mal ´nen Denkmal für den berühmtesten Bürger der Stadt. Frechheit.

Nun Knut ist tot. Aber er ist wiedergeboren. In einem Zoo in Dänemark vor ein paar Wochen. Völlig unverständlich ist aber das Verhalten der Zoodirektoren im Wikingerland. Die wollen doch nicht etwa wirklich den kleinen Kerl nicht filmen, nicht zur Schau stellen und den Eisbär artgerecht aufwachsen lassen. Also wirklich, wie kann man denn ein Eisbärenbaby ohne Mutter einfach am Nordpol aussetzen und ihn seinem artgerechten Schicksal überlassen. Nein beruhigt euch, er wird artgerecht per Flasche aufgezogen und führt dann ein artgerechtes Zooleben auf 300 qm Wohnfläche. Das Einzige was ich dabei zu bedenken gebe… lieber Zoo, euch entgehen Millionen wenn ihr den nicht vermarktet… aber das scheint völlig menschlich unartgerecht niemanden in Dänemark zu stören.

 

Bester Spruch

„Man sollte keine Kraft vortäuschen, die man nicht hat.“

 

Bitte wirken lassen und darüber nachdenken, wer das gesagt hat.

Intellektuell scharfsinnig und -züngig. Dafür liebe ich Frau Merkel. Ja genau die. Sie hat es zu David Cameron gesagt, als der mal wieder der EU und Deutschland „wertvolle und sachdienliche Hinweise“ geben wollte. Nun glaube ich aber, der Satz trifft dummerweise nicht nur auf die britische Regierung zu sondern auch auf die deutsche. Uneinig, zerstritten, skandalverseucht, unfähig. Wohl gemerkt wir haben eine liberal-konservative Regierung. Von konservativ kann keine Rede mehr sein, die SPD und die Grünen treiben Frau Merkel und ihre CDU immer weiter vor sich her und diese geben alle ihre Werte zähneknirschend aber willig her. Was uns als Wahlpöbel in die Klemme bringt bei der nächsten Bundestagswahl. Wählen wir für ihre politischen Ansichten die CDU oder gleich das Original… die SPD/Grünen???

Und Liberal? Hihihi, die FDP (als Splitterpartei) weiß ja noch nicht mal mehr wie das geschrieben wird.

Darüber hinaus (zurück zum Zitat) ist es Frau Merkel gelungen uns immer wieder zu verblüffen. Ich will jetzt nicht Fukishima, Wehrpflicht etc. rauskramen… nee so billig kommt ihr mir nicht davon. Sie hat noch einen sehr wertvollen Hinweis auf Ihre Denke, Ihren Willen und ihre völlig a-moralische Regierungsweise gegeben.

„Ich habe Herrn zu Guttenberg als Verteidigungsminister eingestellt und nicht als wissenschaftlichen Mitarbeiter.“ Auch da kann ich ihr nur beipflichten. Wer sich unter allen Umständen an der Macht halten will (also sich selbst und nicht eine Regierung oder Partei) kann nur so handeln und sprechen… aber: „Man sollte keine Kraft vortäuschen, die man nicht hat.“

 

Musik

Ohhh, wo fange ich an und wo höre ich auf. Wer hat in diesem Jahr die Charts beherrscht und wer gelost.

Unerträglich fand ich die Dauerbeschallung von David Guetta, Lady Gaga (die langweilt nur noch komplett) und Rihanna (dito).

Welche grenzdebilen Junkies kaufen sich eigentlich Songs die alle gleich klingen.

Schön fand ich hingegen, dass das super-hardcore-gangsta-vollintegrations-Werk von Bushido und SIDO (oh SIDO was ist aus dir geworden) wie Blei in den Läden lag bzw. liegt und sich keine Sau dafür interessiert (die Platte heißt „23“). Nicht aus politischen Gründen… also bitte ja…. Nee, sie ist einfach schlecht, langweilig und beide haben ihren rauen Charme eingebüßt als sie die Verträge beim Majorlabel unterschrieben.

Genauso schrecklich fand ich die Platten von Lena Meyer-Dingens, Coldplay und  Rosenstolz. Langweilig, schrecklich, nichts neues…. Gilt für alle Drei.

So und was fand ich gut? Hm, denke, denke, denke… die Platte von David Garrett (Beethoven) war super, Sunrise Avenue eine Offenbarung (vor allem das Liveerlebnis…. Wow) und natürlich Rammstein „Made in Germany 1995 – 2011“. Ein muss für alle Fans und diese Woche von 0 auf 1 in den Albumcharts.

 

Das Beste Lied könnt ihr euch hier anschauen. Mein absoluter Favorit 2011

 

Skandal des Jahres.

Ja, ihr habt Recht, das war der größte Skandal des Jahres und schaffte es in Artikel in Bild, Stern und sogar in den Spiegel.

Guido Westerwelle hat eine neue Brille. Unglaublich aber wahr. Er veränderte sein Aussehen (nachdem er nicht mehr Vizewelle war) von spätrömischer Dekadenz zu spätgermanischer Intelligenzdemenz. Also eigentlich wollte er ja besser aussehen, mehr auf Intellekt machen, seine Goldbrille gegen die Nerdbrille eintauschen… leider wissen wir nicht ob das mit dem Intellekt gelungen ist. Wir hören ja nix mehr von Ihm, seit seine Partei ihn weggeputscht hat. Also halb weggeputscht. Dabei darf man eines nicht außer Acht lassen und ich möchte das hier mal würdigen… er hat es geschafft, mit einem einzigen Wort (Steuersenkung) seine Partei auf ungeahnte 15 % bei der letzten Wahl zu bringen. Das muss ihm erstmal einer nachmachen. Auf der anderen Seite sagt das viel über spätgermanische Dekadenz aus, dass

15 % der Wähler eine Partei gewählt haben, die aus einem Wort besteht. Unfassbar, Bild, DSDS und anderes Prekariatsfernsehen macht es möglich. Obwohl… falsch, die Unterschichten haben die ja gar nicht gewählt… das war ja eher die Schicht der Ärzte, Apotheker, Notare und Hotelbesitzer… also die Elite…. Armes Deutschland. Und dann kam die Boygroup und löste ihn einfach ab. Nun das war konsequent der Weg, den die FDP ja immer propagiert. Weg mit den Alten (also alles was über 50 ist), junge Unerfahrene einstellen die billiger sind und dann nach ausländischen Personal schreien (Herr Rößler hihihi, gern genannt „die späte Rache des Vietkong am Kapitalismus“) das noch billiger ist, weil es in Deutschland nicht genug Fachkräfte unter 30 gibt. Leider ist es aber der FDP ergangen wie zahllosen Unternehmen die das auch so gemacht haben. Sie sind weg vom Fenster. Mit was. Mit Recht.

So ich glaube das war’s von mir, mehr ist einfach nicht passiert in diesem Land. Okay, wir haben einen grünen Ministerpräsidenten, Herr Guttenberg ist zurück nachdem er weg war, ein Atomkraftwerk ist kollabiert und darauf fast die deutsche Regierung, Griechenland ist immer noch Euroland (wie bitter), die Briten mögen uns net mehr, seit in Europa wieder Deutsch gesprochen wird und bei regeliös motivierten Anschlägen und Kriegen kamen ca. 15.000 Menschen ums Leben. Achja und der Papst war da.

 

In diesem Sinne, auf ein Neues und viel Spaß 2012.

 

 

P.S. Zum Schluss noch etwas Privates. Stefan, wir werden Dich nie vergessen.

 

 

Wuff

in Politik , by Lutz

Die Causa Christian W. Unser allseits geliebter, verehrter und hoch geschätzter Bundespräsident hat etwas getan was man nicht machen sollte. Oder vielleicht ist doch alles nicht so schlimm, wie die Kanzlerin meinte. Herr W. hat ihre uneingeschränkte Unterstützung und ist ein sehr guter Bundespräsident. Nun ja, das Gleiche hat Frau Merkel auch schon über den Copy-Baron 14 Tage vor seinen Rücktritt erklärt. Und über Bundesverteidigungsminister Jung 6 Tage vor seinem Rücktritt… also Vorsicht lieber Christian W., es könnte eng werden. Aber zurück zum Thema. Die Frage die wir uns stellen müssen ist ja: Was hat er denn nun wirklich getan?

Rein rechtlich gesehen nichts. Er hat sich scheiden lassen wie Millionen andere Deutsche auch, wieder geheiratet, ein Kind gezeugt und die Frau (und wahrscheinlich auch das Amt des Ministerpräsidenten) forderte ein Haus. Wie die letzten Penner in ´ner großen Wohnung zu leben geht ja schon mal gar nicht. Blöd wenn man nach einer teuren Scheidung kein Geld mehr hat für ein Haus, gut wenn man Millionäre als Freunde hat. Er lieh sich Geld, 500.000€ zu niedrigen Zinsen (niedriger als jeder Bankzins) von einer „Freundin“ und kaufte das Haus. Soweit so gut und es ist eben nix Rechtsrelevantes dabei. Auch ich habe schon 5.000€ (wie ihr seht fehlen da leider 2 Nullen) zu sehr niedrigen Zinsen an Freunde verborgt. Einen leichten Amigogeruch bekommt das Ganze allerdings weil es eben nicht die „erste Entgleisung“ des Herrn Wulff ist (und der Mann der „Freundin“ mit auf Reisen des Ministerpräsidenten gehen durfte und da super Geschäftskontakte anbahnen konnte). Massenweise kostenlose Urlaube bei seinen Millionärsfreunden (dagegen ist nichts zu sagen… also gegen die Freunde, ich hätte da auch gern ein paar ab), Air Berlin Affäre etc. und jetzt der Kredit und die Anzeigen von Herrn Maschmeyer (dafür das er mit der unerträglichen Ferres liiert ist kann er ja nix). Aber es ist eben alles nichts Strafbares dabei und wahrscheinlich auch nichts, was wir nicht auch tun würden oder schon getan haben. Die Aufregung ist defacto umsonst und nur ein Rauschen im Blättermeer mit möchtegern, hochgehypten Skandal. Und das er den Landtag vielleicht belogen hat… jo mei, wenn wir alle Politiker zurücktreten lassen würden die Lügen… wir hätten keine Politiker mehr.

(weiterlesen …)

 

Aus dem Leben

in Kultur , by Lutz

Wenn man am öffentlichen Leben teilnimmt kann man viel erleben. In letzter Zeit sind mir einige sehr interessante Begebenheiten „zugetragen“ worden, die ich jetzt mal leicht modifiziert kurz vortragen möchte.

McFit, Berlin

Ein 180 cm großer, 200cm breiter und 120 cm tiefer, bodygebuildeter, muskelbepackter und (wahrscheinlich) mit anabolischen Substanzen perfektionierter Körper (ich will net gleich Mensch sagen), türkischer oder kurdischer Abstammung steht unter der Dusche neben einem älteren, nicht ganz schlanken, blassen Deutschen und unterhält sich. Sagt der Schrank:“ eh voll krass, ich sag Dir. Am Samstagnacht, eh ich, Freund, seine Freundin und meine Freundin, haben wir voll konkreten Dreier gemacht.“ Darauf der Deutsche: „Du bist ein Genie“. „Echt? Voll krass Alda, willste auch ma“

 

Irgendwo im Niemandsland in der Regionalbahn von Meißen nach Dresden

Eine Mutter, eine nervige etwa 9 Jahre alte Teppichratte und ein einsamer, nicht mehr ganz junger „lonely wolf“ sitzen im oben Bereich des Doppelstockzuges. Das Kind leidet unter Tourettsyndrom, ADS Syndrom und einer unfähigen Mutter (in umgekehrter Reihenfolge) und hetzt lärmend, den Zug mit schmelzender, klebriger Schokolade beschmutzend und obskure Schimpfwörter ausstoßend quer durch das Abteil. Irgendwann kommt es zu dem Mann der genervt starr aus dem Zugfenster ins Nichts starrt. Das Kind guckt den Mann an und will gerade seine klebrigen, dreckigen Pfoten an der Jacke des „einsamen Wolfes“ abwischen.

(weiterlesen …)

 

Wir haben Euch so gemacht

in Gesellschaft , by Lutz

Also diese Jugend von heute, also wirklich. Nur PISA-Versager, Koma-Säufer, Drogenfreaks, Kiffer, lernunwillige, arbeitsscheue, gewalttätige und sozial unverträgliche Loser. Also wir waren da definitiv anders und der Staat hat mal wieder komplett versagt.

Ähm ja ich will das jetzt oben genannte eigentlich auch gar nicht bestreiten, Fernsehen und Medien schaffen es ja sehr erfolgreich seit Jahrzehnten die Menschen zu verdummen und vom selbstständigen Denken abzulenken. Aber gern würde ich mal ein paar sehr diskrete Anmerkungen dazu machen wollen. Nehmen wir doch einfach mal die Eingangssätze und vergleichen Sie gekonnt (wenn die Altersdemenz und die Verdrängung noch nicht zu weit voran geschritten ist) mit den Sprüchen unserer Eltern und Großeltern von vor…. na sagen wir – 30 Jahren. Klingelt es bei vielen?! Jaaa, Germany 0 Punkte… das hatten wir schon mal. Damals waren wir die verdorbene Jugend die nix taugte, aus der nie was werden würde und bei Adolf gab’s das schon mal gar nicht. Dabei ist ja aus den meisten saufenden, rauchenden, prügelnden, lernunwilligen, faulen und Faustan mit Cola-Wodka verzehrenden (für alle Wessis! War wie kiffen im Osten, wir hatten ja nichts. Seufz) Jugendlichen doch was Anständiges geworden. Gut einige sind Banker oder Politiker geworden, aber die meisten haben es zu wahren Stützen der Gesellschaft gebracht. Aber ich betone es gern noch mal, auch wir haben meist am Wochenende hemmungslos getrunken und von ´nem Freund die Mutter arbeitete im Krankenhaus und erzählte immer mal, wie bewusstlose Jugendliche (aber deutlich mehr Erwachsene) eingeliefert wurden. Gut das Wort Komasaufen gab’s noch net und die Medien damals hatten noch anderes zu berichten, aber der Sachverhalt… naja. Auch in den 70- er und 80- er Jahren haben wir uns geprügelt auf dem Schulhof, beim Studium, nach der Disko. Legendär die Saalschlachten nach der Disko. Aber natürlich haben wir das alles vergessen und verdrängt weil wir ja jetzt Stützen der Gesellschaft sind und richtige Vorbilder.

(weiterlesen …)

 

Terror

in Politik , by Lutz

Selbstverständlich will auch ich mich heute mal zu dem seit 14 Tagen vorherrschenden Thema (ohhh die Eurokrise ist out… ich konnte es eh nicht mehr hören) äußern. Natürlich war auch ich geschockt, als ich hörte, dass eine Gruppe von Menschen 9 Mitbürger umgebracht hat…. in Deutschland, also nicht in der USA oder Russland wo man so was ja erwartet, sondern hier, defacto vor der eigenen Haustür in einer Mischung aus Fremdenhass, rassistischen Gedankengut und rechtsextremer Ideologie (übrigens Ideologie ist immer gefährlich, egal ob links, rechts oder was auch immer). Und dann wartete ich 3 Stunden bis zum ersten Mal genau der Begriff fiel auf den ich wartete: Terror. Diesmal brauner Terror, rechter Terror, Naziterror usw., das differenzierte nur nach den Medien und politischen Parteien. Da war er wieder, der Terror, von den Medien und Politikern in letzter Zeit inflationär gebraucht und missbraucht egal ob es die angezündeten Autos in Berlin waren (linker Terror), die (wahrscheinlich aus Unfähigkeit) nicht ausgeführten Anschläge auf die Bahn (linksextremer Terror) oder die Krawalle zum 1. Mai (die jährlich immer weniger werden) in Berlin – wieder linker Terror (man sieht schon ein gewisses Muster). Vielleicht sollten mal alle Politiker und Journalisten in den Duden schauen und  den Begriff und die Definition von Terror nachlesen (liebe PISA-Generation, steht auch in Wikipedia und da steht auch was ein Duden ist). Aber das ist fast unmöglich, denn wenn die intellektuell inkontinente Bild Zeitung schreibt es ist Terror… dann ist man fast Chancenlos als Spiegel, Tagesspiegel, TAZ (sowieso wenn es gegen rechts geht), Stern, ARD, RTL etc. das klar zu stellen. Allumgreifende Empörung, ein Rauschen im Medienmeer, Gerüchte werden in Sondersendungen breit getreten, der Verfassungsschutz ohne belegbare Beweise „an den Pranger“ gestellt und am besten aufgelöst, die Polizei als unfähig beschimpft, nationale Trauertage gefordert und ein Politikkarneval veranstaltet, wo sich genau die Politiker jetzt mit in Betroffenheit überbieten, die noch vor kurzem erklärten, vor allem die linke Szene ist die Hauptgefahr für unsere Demokratie und den gegen Rechts gerichteten Einrichtungen und Projekten die Gelder strichen. Genau diese Leute fordern jetzt NPD Verbote, neue rechtsextreme Register einzuführen, stärkere Überwachung des Internets, Abschaltung von Seiten im Web mit rechten Gedankengut (die Politiker haben noch immer nicht begriffen wie das netz funktioniert) und natürlich, reflexartig härteren Gesetzen. Kotz.

Es wäre schön, wenn man jetzt erstmal die ganzen staatlichen Stellen ermitteln ließe und dann die richtigen und vor allem notwendigen Konsequenzen ziehen würde. Aber das gäbe keine Schlagzeilen, die Expertenindustrie (widerlich) hätte nichts zu sagen und die Bild keine Themen.

(weiterlesen …)